Brandnew: Dedicated-Server with high-speed NVMe-Storage
More details

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Geltungsbereich


1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen gelten für die Rechtsbeziehung zwischen der Droptop GmbH (nachfolgend „Linevast.de“) und den Nutzern der Onlineangebote.
1.2. Ohne die wirksame Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. Nutzungsbedingungen ist eine Nutzung der bereitgestellten Onlineangebote und der angebotenen Dienste nicht erlaubt. Diese gelten auch für zukünftige Geschäfte, insbesondere für Leistungserweiterungen von Linevast.de im Rahmen bereits bestehender Verträge, selbst wenn nicht ausdrücklich darauf Bezug genommen wird.
1.3 Einseitige Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Linevast.de sind möglich, wenn sich die Gesetzeslage oder die höchstrichterliche Rechtsprechung ändert oder die Marktgegebenheiten oder technischen Möglichkeiten eine Anpassung erforderlich machen.
Für den Fall, dass Linevast.de eine Änderung der AGB vorzunehmen plant, wird der Kunde über die geplante Änderung rechtzeitig in Kenntnis gesetzt wird. Er erhält die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen den Änderungen schriftlich zu widersprechen. Widerspricht der Kunde den Änderungen nicht innerhalb dieser Frist, so werden die neuen AGB in das Vertragsverhältnis einbezogen werden.
Darüber hinausgehende Änderungen, Einzelvereinbarungen oder spezielle Regeln müssen schriftlich vereinbart werden.
1.4 Anderweitige Nutzung, ohne Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen, ist ausnahmslos untersagt.

2. Zustandekommen des Vertrages


2.1 Die Präsentationen auf unserer Plattform stellen kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern sind lediglich eine unverbindliche Einladung an unsere Kunden, unsere Leistungen zu erwerben. Durch Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ gibt der Kunde ein bindendes Vertragsangebot ab. Der Vertrag kommt rechtsverbindlich erst zustande, wenn wir dem Kunden seinen Auftrag durch Versand einer E-Mail oder aber schriftlich bestätigen und somit sein Angebot annehmen. Diese E-Mail ist sogleich die Bestellbestätigung für den Kunden und enthält die notwendigen Vertragsinformationen.
2.2 Minderjährigen ist die Bestellung der Onlineangebote untersagt. Eine Nutzung kann nur durch Zustimmung eines der gesetzlichen Erziehungsberechtigten erfolgen. Diese unterschriebene Zustimmung ist schriftlich per Fax, Email (eingescannt) oder Post an Linevast.de zu senden. Sollten Minderjährige falsche Angaben zur Person gemacht haben, schließt Linevast.de sie von der Nutzung des Angebotes aus und behält sich die fristlose Kündigung sowie die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.
2.3 Das vom Kunden bestellte Produkt wird unmittelbar nach Zahlungseingang aktiviert, sofern dies in den Angebotsdetails nicht anders ausgeschrieben ist.
2.4 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, sofern nicht ausdrücklich und im Einzelfall eine schriftliche Benachrichtigung verlangt wird, dass ihm Informationen zu laufenden Verträgen per Email übermittelt werden.

3. Vertragsdauer und Kündigung


3.1 Mit der Onlinebestellung (Äußerung einer Willenserklärung) eines unserer Angebote, entsteht ein rechtskräftiger Vertrag mit Linevast.de, der je für die im Angebot angegebene Mindestlaufzeit gilt. Sollte keine Mindestlaufzeit angegeben werden beträgt diese 1 Monat. Dieser Vertrag wird stillschweigend um dieselbe Periode verlängert, wenn nicht innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist schriftlich gekündigt wird. Die Kündigung kann online im Kundenpanel, per Email oder schriftlich erfolgen und wird mit Zugang wirksam.
3.2 Die Kündigungsfrist beträgt, sofern im Bestellsystem nicht anders ausgeschrieben, einen Monat zum Ablauf der Vertragsperiode.
3.3 Sollte eine Kündigung eintreffen und diese nicht der Form einer rechtlichen Kündigung entsprechen, so hat Linevast.de die Pflicht dem Kunden über E-Mail, Telefon, Fax oder Postweg darüber aufmerksam zu machen. Erst das Eintreffen der Kündigung in der richtigen Form wird als Kündigungszeitpunkt festgehalten.

4. Leistungsumfang


4.1 Linevast.de bietet Server, Domains und Gamehosting Produkte an. Die Basis dieser Leistungen ist die Bereitstellung von Servern im Internet. Der Umfang und der genaue Inhalt der jeweils von Linevast.de zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus der jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Leistungsbeschreibung des jeweiligen Dienstes.
4.2 Linevast.de gewährleistet eine Erreichbarkeit der Server von 99,96% im Jahresdurchschnitt. Hiervon unberührt sind Zeiten, in denen Server oder Infrastruktur, aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Linevast.de liegen über das Internet nicht zu erreichen sind. Als Störungen des Betriebes gelten nicht die folgenden Umstände:
  • Verschulden Dritter, auf die Linevast.de keinen Einfluss hat.
  • Störungen durch höhere Gewalt
  • Kurzfristige Unterbrechungen, die für den Erhalt und die Sicherheit des laufenden Betriebes bzw. die Durchführung von Updates notwendig sind.

In solchen Fällen ist Linevast.de bemüht, den technisch reibungslosen Ablauf im Rahmen der Möglichkeiten wiederherzustellen.
4.3 Linevast.de weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass Hard- und Software nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht so erstellt werden kann, dass die jeweiligen Elemente in allen Anwendungskombinationen konfliktfrei miteinander arbeiten. Auch kann Hard- und Software nicht gegen sämtliche Manipulation und Beschädigung durch Dritte geschützt werden. Aus diesem Grund kann Linevast.de nicht garantieren, dass die eingesetzte und bereitgestellte Hard- und Software allen Anforderungen des Kunden genügt und für bestimmte Zwecke und Anwendungen geeignet ist. Auch kann keine Garantie übernommen werden, dass sämtliche Hard- und Software frei von Schadsoftware ist und völlig fehlerfrei funktioniert. Vom Leistungsumfang erfasst ist lediglich das Funktionieren der bereitgestellten Hard- und Software unter normalen Betriebsbedingungen und bei normaler Instandhaltung gemäß den Angaben der jeweiligen Hersteller.
4.4 Linevast.de behält sich vor, ihren Service insoweit zu erweitern oder zu verbessern, wie dies zur Anpassung an die aktuellen technischen Gegebenheiten notwendig ist, um insbesondere die Sicherheit und Stabilität des Services zu sichern oder geänderten gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Linevast.de verpflichtet sich dazu, solche Änderungen nur in einem für den Kunden zumutbaren Rahmen und unter Berücksichtigung der Interessen beider Vertragsparteien vorzunehmen.
4.5 Linevast.de akzeptiert Zahlungen im Vorfeld. Diese Zahlungen werden als Gutschriften verbucht.
4.6 Linevast.de ist berechtigt, die von ihr geschuldeten Dienstleistungen ganz oder zum Teil durch Dritte erbringen zu lassen.
4.7 Sollte der Kunde durch fehlerhafte oder veraltete Modifikationen/Plugins oder falsch konfigurierte Einstellungen die Gesamtleistung unseres Systems überlasten und somit die Performance anderer Kundendienste beeinträchtigen, so behalten wir uns vor, die Dienstleistung / das Produkt vorübergehend zu sperren, bis die Einstellungen des Kunden keine negativen Auswirkungen mehr auf unser System hat. Hiervon ebenfalls berührt sind DDoS- bzw. sonstige Angriffe durch Dritte, welche die Performance unserer Hostsysteme beeinträchtigen. Wir behalten uns das Recht vor, den Vertrag nach einem wiederholten Angriff außerordentlich zu kündigen. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zur Beendigung des betroffenen Vertrages gleichwohl erfüllen müssen.
4.8 Linevast.de behält sich vor, die dem Kunden zugewiesenen IP-Adressen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Es besteht kein Anspruch auf Zuteilung oder Beibehaltung einer bestimmten IP-Adresse.

5. Haftung und Gewährleistungen


5.1 Die Kunden stellen Linevast.de auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte wegen der Verletzung ihrer Rechte durch von den Kunden eingestellter Inhalte oder wegen der Verletzung sonstiger Pflichten gegenüber uns geltend machen. Dies gilt insbesondere für Urheber-, Marken-, Patent-, Namens- und Datenschutzrechtsverletzungen sowie für die Verletzung anderer gesetzlicher oder behördlicher Vorschriften.
5.2 Für Schäden haftet Linevast.de nur dann, wenn Linevast.de oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Linevast.de oder einer ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung von Linevast.de auf den Schaden beschränkt, der für Linevast.de bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.
5.3 Die Haftung von Linevast.de wegen zugesicherter Eigenschaften, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.
5.4 Für Verlust von Daten haftet Linevast.de nur nach Maßgabe der vorstehenden Absätze und nur dann, wenn ein solcher Verlust durch angemessene Datensicherungsmaßnahmen seitens des Kunden nicht vermeidbar gewesen wäre. Eine Verpflichtung, von den im EDV-System von Linevast.de gespeicherten Daten Datensicherungskopien zu erstellen, besteht nicht.
5.5 Des Weiteren wird eine Haftung ausgeschlossen, wenn Leistungsverzögerungen und/oder Leistungsausfälle aufgrund höherer Gewalt auftreten. Hierunter sind Fälle zu verstehen, die auf einem ungewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignis beruhen, das außerhalb der Einflussmöglichkeiten von Linevast.de liegt und dessen Folgen auch bei gebotener Sorgfalt nicht vermeidbar sind, insbesondere behördliche Anordnungen, Streiks, Aussperrungen und rechtmäßige unternehmensinterne Arbeitskampfmaßnahmen. Des Weiteren zählt hierzu auch der vollständige oder teilweise Ausfall der zur eigenen Leistungserbringung erforderlichen Kommunikations- und Netzwerkstrukturen und Gateways anderer Anbieter und Betreiber, sofern dies unvorhergesehen geschieht und außerhalb der Einflussmöglichkeiten von Linevast.de liegt.

6. Preise und Zahlung


6.1 Die in den Preisinformationen genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 19% (stand 2014). Alle Preise gelten als Monatsgebühr und sind somit jeden Monat fällig, es sei denn, die Preise sind gesondert gekennzeichnet.
6.2 Die Rechnung kann per E-mail, auf Wunsch des Kunden auch per Post, versandt werden. Die Zahlung hat sofort nach Rechnungsstellung spätestens innerhalb von 10 Tagen auf eines der Konten des Anbieters zu erfolgen.
6.3 Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn seine Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder unbestritten ist oder aber schriftlich durch uns anerkannt wurde.
6.4 Im Verzugsfall ist Linevast.de berechtigt, den entsprechenden Server des Kunden sofort zu sperren. Eine Sperrung des Servers führt nicht zu einer Beendigung des Vertrages; die beiderseitig getroffenen Vereinbarungen bleiben weiterhin wirksam. Wird der Verzug durch den Kunden beendet, so hat Linevast.de die Sperrung unverzüglich wieder aufzuheben. Linevast.de ist nicht verpflichtet, die Daten des Kunden im Verzugsfall zu speichern.
6.5 Sofern mit dem Kunden kein anderer Abrechnungsmodus vereinbart wurde, sind nutzungsunabhängige Entgelte im Voraus für die in der Leistungsbeschreibung genannte Abrechnungsperiode zu zahlen. Nutzungsabhängige Entgelte werden nach Ende des Abrechnungszeitraums abgerechnet.
6.6 Guthaben welches mit der Zahlungsart Paysafecard eingezahlt wurde, kann aufgrund des geltenden Geldwäschegesetzes nicht ausgezahlt werden. Bei der Zahlung mit Paysafecard entsteht Linevast.de bei jeder Transaktion sofort Kosten, welche in die Preise der Produkte einkalkuliert wurden. Sollte ein mit Paysafecard bezahltes Produkt storniert oder innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist widerrufen werden, so hat der Kunde für die Gebühren aufzukommen, welche von Linevast.de an die Paysafecard AG für die betreffende(n) Transaktion(en) entrichtet wurden.

7. Pflichten und Rechte des Nutzers (bzw. Kunden)


7.1 Der Kunde ist verpflichtet die Onlineangebote von Linevast.de ordnungsgemäß und sorgfältig zu nutzen.
7.2 Daten des Kunden: Der Kunde versichert gegenüber Linevast.de, die Richtigkeit seiner sämtlich angegeben Daten, insbesondere seines Namens, seines Alters, seiner Adresse, seiner Telefonverbindungen und seiner Bankverbindung. Zusätzlich versichert er die Vollständigkeit seiner angegeben Daten. Sollten Änderungen dieser Bestandsdaten auftreten, so ist der Kunde verpflichtet die korrigierten neuen Daten unverzüglich an Linevast.de zu übermitteln.
7.3 Sämtliche von Linevast.de übermittelten Daten an den Kunden sind streng vertraulich zu behandeln, insbesondere Passwörter oder sonstige Zugangsdaten zur Nutzung des Vertrages. Sollten Passwörter durch Dritte genutzt werden, so ist der Kunde verpflichtet, diese daraus resultierenden Kosten zu tragen und etwaigen Schadenersatz zu leisten. Von Ansprüchen, die aufgrund der Verletzung dieser Pflicht von Dritten eingefordert werden, stellt der Kunde Linevast.de ausdrücklich frei. Insbesondere ist es dem Kunden untersagt folgende Dienste im Zusammenhang mit Nutzungen des ihm von Linevast.de zur Verfügung gestellten Webspaces und der Server zu verwenden:
  • FTP Dienste („leechen" von Daten) oder andere Dienste, welche ein normales Maß an Trafficnutzung übersteigen (siehe 7.8 Fair-Use Traffic-Flatrate).
  • Filesharing Dienste wie z.B. „Torrent"
  • Open Proxy Dienste wie z.B. „TOR", dies gilt nicht bei dedizierten Servern, allerdings bedarf es hierbei einer ausdrücklichen Genehmigung durch Linevast.de
  • Pornographie/ Erotikinhalte
  • Inhalte, die ungesetzlich, rechtsradikal, obszön, bedrohend, beleidigend, verleumderisch oder skandalös sind.
  • Inhalte, die private Informationen über Personen ohne deren Einwilligung preisgeben.
  • Inhalte, die Warenzeichen, das Urheberrecht oder anderes geistiges Eigentum verletzen.
  • Inhalte, die andere dazu verleiten, kriminelle Handlungen zu begehen oder Handlungen, die die zivile Ordnung untergraben oder anderweitig gegen lokale, staatliche oder internationale Gesetze verstoßen.
  • Volunteer Computing und jegliche "Power to Give" Tools.
  • Hackertools (z.B. „Exploits", „Floodprogramme" oder Cracks)
  • Bitcoin-Tools, Bitcoin-Mining etc.
  • Kommerzielle VPN/Proxy-Dienste
  • Streamingdienste
  • Spamming-Mails oder Seiten, die mit irgend einer Art von Spamming in Zusammenhang stehen
  • IRCd (Internet Relay Chat)

  • Alle dadurch entstandenen Schadensersatzforderungen Dritter und oder gerichtlichen bzw. strafrechtlichen sowie zivilrechtlichen Folgen und Forderungen wird Linevast.de an den Verursacher bzw. Kunden weiterreichen. Bei Komponenten in Zusammenhang mit Gameservern oder anderen Webhostingdiensten ist es untersagt den Webspace für gewerbliche Zwecke einzusetzen, ohne eine ausdrückliche Genehmigung von Linevast.de.
    7.4 Passwortpflicht bei Gameservern: Bei Servern mit Passwortschutz darf das Passwort auf keinen Fall entfernt werden. Auch darf das Passwort nicht ganz oder nur in Teilen im Servernamen enthalten sein.
    7.5 Der Kunde verpflichtet sich, unverzüglich nach Bekanntwerden von Mängeln oder Fehlern, diese an Linevast.de zu übermitteln. Die durch die Überprüfung der Einrichtungen entstandenen Kosten sind vom Kunden zu ersetzen, wenn und soweit sich nach der Prüfung herausstellt, dass eine Störung im Verantwortungsbereich des Kunden vorlag.
    7.6 Es dürfen keine Scripts/Programme genutzt werden, die den Betrieb des Servers beeinträchtigen. Sollte ein nachweislicher Verstoß vorliegen, so kann Linevast.de dieses Script auch ohne Vorwarnung löschen. Sollte dies ein zweites Mal geschehen so ist der Kunde zu warnen, notfalls zieht dies eine Accountsperrung mit sich.
    7.7 Ein Kundenaccount darf nicht öffentlich zum Verkauf angeboten werden.
    7.8 Der Kunde erkennt die Grundsätze des sog. Fair Use hinsichtlich des Umfangs des von ihm initiierten Datentransfers an. Er verpflichtet sich daher, eine übermäßige Inanspruchnahme der Einrichtungen und Kapazitäten von Linevast.de zu unterlassen. Von einer übermäßigen Inanspruchnahme ist in der Regel auszugehen, wenn der Kunde die ihm zur Verfügung gestellten Einrichtungen für illegale Aktivitäten missbraucht oder wenn der monatliche Datentransfer des Kunden den durchschnittlichen monatlichen Datentransfer vergleichbarer Angebote um mehr als das Fünffache übersteigt. Dies gilt nicht, sofern dem Kunden die Einrichtung ausschließlich zur Verfügung gestellt wurde, ohne dass durch sein Verhalten die Nutzungsmöglichkeit anderer Kunden eingeschränkt wird. Falls ein Verstoß festgestellt wird, behält sich Linevast.de vor, die zur Verfügung gestellte Bandbreite des Kundenservers bis zum nächsten Abrechnungsmonat zu drosseln.

    8. Rechte des Anbieters


    8.1 Linevast.de behält sich vor, den Zugriff auf Inhalte (Webspace + Server), die möglicherweise gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, zu unterbinden. Linevast.de behält sich vor, komplette Accounts zu löschen, wenn eine höhere Instanz durch Vorlage einer gesetzlichen Bestimmung dazu auffordert.
    8.2 Linevast.de wird alle Kosten, die durch ein rechtswidriges Verhalten des Kunden entstehen, an den Kunden weitergeben. Der Kunde verpflichtet sich, diese Kosten im vollem Umfang Linevast.de zu ersetzen.

    9. Besondere Bestimmungen bezüglich Domains


    9.1 Sofern der Kunde über Linevast.de eine Domain registrieren lässt, kommt der Vertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und der jeweiligen Vergabestelle zustande. Linevast.de tritt lediglich als Vermittler auf und kann selbst keine Domainnamen vergeben. Dies erfolgt ausschließlich durch die jeweilige Vergabestelle bzw. den Registrar. Aus diesem Grund gelten für die Beurteilung dieser Vertragsbeziehungen die jeweiligen Richtlinien und Bestimmungen der Vergabestelle bzw. des Registrars. Daher hat Linevast.de keinen Einfluss auf die Vergabe der jeweiligen Domain und darauf, ob die beantragte Domain tatsächlich frei ist und vergeben werden kann.
    9.2 Der Kunde stellt Linevast.de auch bezüglich der gewählten Domainnamen von jedweden Ansprüchen Dritter, die diese in Bezug auf den Namen haben, ausdrücklich frei. Insbesondere hat der Kunde dafür zu sorgen, dass die Domain keine Marken-, Namens- oder sonstige Schutzrechte verletzt oder in anderer Weise gegen geltendes Recht verstößt. Sofern Linevast.de Kenntnis von einer diesbezüglich von dem Kunden zu verantwortenden Rechtsverletzung erlangt, können seitens Linevast.de entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um sich diesbezüglich gegenüber den Dritten zu enthaften. Hierunter fällt ggfs. auch das Sperren der Domain.
    9.3 Im Falle einer Beendigung der Vertragsbeziehungen zwischen Linevast.de und dem Kunden bleibt der Vertrag über die Domain mit der jeweiligen Vergabestelle hiervon unberührt. Der Kunde hat in diesem Fall jedoch dafür Sorge zu tragen, dass die Domain in die Pflege eines anderen Anbieters gestellt wird. Geschieht dies nicht bis spätestens zwei Wochen nach Beendigung des Vertrages zwischen dem Kunden und Linevast.de, so behält sich Linevast.de vor, die Domain in die Verwaltung der jeweiligen Vergabestelle zu überführen oder freizugeben. Linevast.de ist jedoch verpflichtet, den Kunden im Falle einer Kündigung unter Setzung einer angemessenen Frist zur Überstellung der Domain aufzufordern.
    9.4 Die Kündigung der Domainregistrierung ist ebenfalls ausschließlich über Linevast.de abzuwickeln. Die Kündigung der Domainregistrierung hat gegenüber Linevast.de schriftlich und jeweils rechtzeitig zu erfolgen. Der Kunde hat hierbei die verschiedenen Kündigungsfristen der jeweiligen Vergabestellen und Registrare zu beachten. In jedem Fall schuldet der Kunde bis zur wirksamen Beendigung des Vertragsverhältnisses die entsprechende Vergütung.
    9.5 Bei ausgewählten Verträgen (in der Regel Webhosting) erhält der Kunde eine bestimmte Anzahl an sogenannten Inklusivdomains zu dem bestellten Tarif inklusive. Die Kosten für diese Domains sind bereits in die Preise der jeweiligen Tarife einkalkuliert und dürfen in keinem Fall als kostenlose Zugabe gewertet werden. Die Inklusivdomains, welche bei einem Tarif enthalten sind, sind von diesem insofern abhängig, dass bei einer Kündigung des betreffenden Vertrages, die Inklusivdomains entweder zu einem anderen Provider transferiert oder regulär um ein Jahr verlängert werden müssen (hierbei gilt der Preis, welcher zu dem Zeitpunkt der Kündigung des betroffenen Vertrages unserer Domainpreisliste zu entnehmen ist). Andernfalls geben wir die Domains nach 30 Tagen in den Transit. Der Kunde wir über diesen Vorgang rechtzeitig schriftlich informiert.
    9.6 Die Kündigungsfrist bei Domains beträgt, sofern im Bestellsystem nicht anders ausgeschrieben, 10 Tage zum Ablauf der Vertragsperiode.

    10. Datenschutz


    10.1 Soweit personenbezogene Daten im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes erhoben werden, geschieht dies ausschließlich zur Durchführung der mit uns geschlossenen Verträge. Wir erheben, verarbeiten und nutzen die personenbezogenen Daten nur, soweit die Kunden diesbezüglich einwilligen oder eine Rechtsvorschrift die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten erlaubt. Die hier erhobenen Daten werden nur zum Zweck der Vertragserfüllung an die Erfüllungsgehilfen von Linevast.de weitergegeben. In unserer Datenschutzerklärung können sich die Kunden genau über die Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten durch uns informieren.
    10.2. Es ist dem Nutzer bekannt, dass eine sichere Übertragung seiner Daten und Angaben aufgrund der Technik bzw. Struktur des Internet, nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß, dass Linevast.de unter Umständen auch weitere auf den Servern abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten und auf Servern gespeicherten Daten trägt der Kunde vollumfänglich selbst Sorge.

    11. Schlussbestimmungen


    11.1 Für die von Linevast.de auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen zum Einheitlichen UN-Kaufrecht über den Kauf beweglicher Sachen.

    12. Salvatorische Klausel


    Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, wenn der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, Potsdam.

    13. Urheberrechte, Eigentumsvorbehalt


    Die im Angebot von Linevast.de erscheinenden bildlichen, textlichen, audiovisuellen und sonstigen Inhalte genießen urheberrechtlichen bzw. wettbewerbsrechtlichen bzw. markenrechtlichen Schutz. Den Nutzern von Linevast.de und der angebotenen Dienste ist es demgemäß untersagt, diese Inhalte ohne vorhergehende schriftliche Zustimmung von Linevast.de, in bearbeiteter oder unbearbeiteter Form zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu senden, öffentlich vorzuführen, in Datenbanken oder Speicher ähnlicher Art einzubringen, einzuspeisen, vorzuhalten und an die Öffentlichkeit zu übermitteln oder zu sonstigen Zwecken zu nutzen.

    14. Widerrufsbelehrung Verbraucher


    Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, bei Erbringung von Dienstleistungen jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
    Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

    Der Widerruf ist zu richten an:


    Droptop GmbH
    Am Grashorn 8
    14548 Schwielowsee

    Email: widerruf@linevast.de

    Widerrufsfolgen


    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


    Erlöschen des Widerrufsrechts


    Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.
    Ende der Widerrufsbelehrung